25:27 Auswärtssieg gegen TB Richen

24. Sep 2019

Das erste Auswärtsspiel der Saison entschied der SVO für sich

Mit dem Rückenwind des Erfolgs der Vorwoche gegen den starken Aufsteiger Bad Mergentheim, die zeitgleich an diesem Sonntag den Aufstiegsfavoriten HSG Hohenlohe besiegten, startete unser Team zuversichtlich gegen die am ersten Spieltag spielfreien Richener. Diese hatten zuvor durch einen Kantersieg im Pokal gegen das Bezirksklassenteam Hohenlohe 2 aufhorchen lassen. Nach nervösem Beginn beider Mannschaften kam unsere Mannschaft schneller in Tritt und erspielte sich mit druckvollem Angriffsspiel eine 3:7 Führung. Doch Richen war keinesfalls gewillt, das Spiel herzugeben und kämpfte mit allen Mitteln. Nachdem Pascal Bauer beim erweiterten Gegenstoß abseits des Balls gefoult worden war, ließ er sich zu einem unnötigen Rempler gegen seinen Gegenspieler hinreißen. Da es manchmal keines Orkans Lothar bedarf um Bäume von Männern umzuwerfen, blieb dem Schiedsrichtergespann Braun/Diener nichts anderes übrig, als die Disqualifikation auszusprechen. Als sich zudem Spielmacher Julius Eyermann am Daumen der Wurfhand verletzte, geriet der Angriff kurzzeitig außer Tritt und Richen konnte in der 23. Minute zum 11:11 ausgleichen. Nach einer Auszeit von Trainer Bernd Schneider gelang es den Obrigheimern aber, den Faden wieder aufzunehmen und zur Halbzeit eine 12:14 Führung wiederherzustellen. Da nicht nur Indianer sondern auch Germanen keinen Schmerz kennen, kehrte Julius Eyermann nach dem Verbrauch aller Kühlakkus zu Beginn der zweiten Halbzeit aufs Feld zurück, was dem Angriffsspiel sichtlich gut tat. Bis zur 45. Minute hatte sich unser Team mit 16:22 einen deutlichen Vorsprung erarbeitet. Richen öffnete zuerst die Abwehr mit einem vorgezogenen Abwehrspieler und nahm danach zuerst Christian Scheu und dann auch noch Julius Eyermann durch Manndeckung aus dem Spiel, aber die verbleibenden Spieler konnten den langsam abschmelzenden Vorsprung trotz einiger vergebener Großchancen zumindest halbwegs erhalten. Auch die offene Manndeckung der Richener kurz vor Ende überstand unser Team unbeschadet, so dass am Ende ein knapper, aber insgesamt verdienter Sieg mit 25:27 gegen aufopferungsvoll kämpfende Hausherren zu Buche stand. Das Freibier zur Saisoneröffnung hätte diesen sicher besser mit einem Punktgewinn geschmeckt (danke im Übrigen hierfür), mit der gegenüber der Vorsaison deutlich verbesserten Leistung wird die Hardwaldhalle aber für keine Mannschaft ein einfaches Pflaster werden. Ein besonderer Dank gilt auch dem Germanentorhüter Joachim Guagliano, der sich an seinem eigenen Junggesellenabschied an diesem Wochenende als Fahrer einteilen ließ, um am Sonntagabend als gewohnt sicherer Rückhalt der Mannschaft zu helfen.

Für die Germanen waren im Einsatz : Joachim Guagliano, Arianit Mustafa (beide Tor), Christian Scheu (8/1), Kevin Bieler (6/2), Julius Eyermann (4), Max Eyermann (3), Pascal Bauer (3/2), Albin Mustafa (2), Niklas Pfleger (1), Paul Zimmermann, Thorsten Sienholz, Alex Gonzalez Beltre, Nicolaj Schneider.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen