Herren 1: Traumstart in eigener Halle perfekt gemacht

30. Sep 2019

Herren 1: Traumstart in eigener Halle perfekt gemacht

Am vergangenen Sonntag hatte unsere erste Mannschaft die SG Degmarn-Oedheim zu Gast.

Nach zwei Siegen zum Saisonbeginn war es das Ziel der Germanen, mit einem weiteren Sieg einen perfekten Start in die neue Runde hinzulegen. Dass es gegen Degmarn-Oedheim keinesfalls einfach werden würde, war klar.
In gut besuchter Neckarhalle war von Beginn an ein offener Schlagabtausch zu sehen. Nach 10 Minuten stand es 5:5 ausgeglichen. Nach einem kurzen Zwischensprint gingen die Germanen erstmals zwei Tore in Front. Bärenstark präsentierte sich Keeper Joachim Guagliano, der in der Anfangsviertelstunde gleich drei Siebenmeter parierte und die Gäste der Verzweiflung nah brachte. Oedheim konnte nach 16 Minuten zwar erneut zum 8:8 ausgleichen, dann waren allerdings die Germanen die bessere Mannschaft. Aus einer kompakten und agilen Defensive konnten immer wieder Treffer durch das schnelle Spiel nach vorne erzielt werden.
Gerade in dieser Phase zeigte sich, dass sich die zahlreichen Treppenläufe und Crossfit-Einheiten bezahlt machen. Obrigheim, in guter körperlicher Verfassung, konnte die Konzentration hochhalten sodass die Anzahl an technischen Fehlern minimal war. Im Gegenzug häuften sich die Fehler auf Seiten von Oedheim, die die Germanen bestraften. So konnten die Germanen bis zur Pause eine 15:10 Führung erspielen. Lediglich die Trefferquote in der Offensive war nicht ganz optimal, sonst wäre die Führung noch höher ausgefallen. In der Kabine bestätigte Coach Schneider die Leistung der Mannschaft, vor allem die in der Defensive.
Die Gäste kamen besser in die zweite Halbzeit und konnten auf 16:13 verkürzen. Doch dann war wieder das gewohnte Bild aus der ersten Halbzeit zu sehen. Die Germanen konnten Tor um Tor davonziehen und waren nach 53 Minuten komfortabel mit 26:19 in Front. Vor allem der Kampfgeist und der Einsatzwille jedes einzelnen Spielers ist hervorzuheben. Exemplarisch sei Christian Scheu zu nennen der nach einem Schlag ins Gesicht nur kurz den Kopf schüttelte und weiterspielte.
In den letzten Minuten schlich sich vermehrt der Fehlerteufel bei den Germanen ein. Ähnlich dem Spiel in Eppingen wurde zu hektisch gespielt und zu früh abgeschlossen. Oedheim wusste dies zu Nutzen und konnte mit vier Treffern in Folge fünf Minuten vor dem Ende auf 26:23 verkürzen. Pascal Bauer verwandelte dann, wie so oft in diesem Spiel, sicher vom Siebenmeter und unterbrach den Lauf der Gäste. Auch zwei Minuten vor dem Ende war Obrigheim noch mit drei Treffern in Führung. Doch Paul Zimmermann machte mit seinem Treffer zum 28:24 60 Sekunden vor dem Ende den verdienten Heimsieg klar.
Ein Dank geht an die zahlreichen Fans in der Neckarhalle, besonders an unsere Trommler, die für die richtige Stimmung in der Neckarhalle gesorgt haben. Damit steht Obrigheim nach einem Traumstart mit sechs Punkten aus drei Spielen an der ersten Tabellenposition. Coach Bernd Schneider zeigte sich mit der Leistung zufrieden und handelte als Belohnung für die Mannschaft die Vergünstigung der Getränkepreise im Vereinsheim „Bunker“ aus.


Für den SVO spielten: Joachim Guagliano(Tor), Albin Mustafa, Max Eyermann(1), Julius Eyermann(3), Kevin Bieler(4), Arianit Mustafa(Tor), Christian Scheu(4), Niklas Pfleger(3), Pascal Bauer(11/6), Paul Zimmermann(2), Nicolaj Schneider(1/1), Jonas Moll.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen