Herren 1: Schwache Leistung besiegelt erste Heimpleite

14. Nov 2018

Am Wochenende der Obrigheimer Kerwe hatten die Germanen den TV Flein 2 zu Gast. Die Württembergliga Reserve des TV Flein war bis dato punktgleich mit den Germanen, ein spannendes Spiel war zu erwarten.

Die Partie begann wie man es von den Germanen gewohnt war mit einer stabilen Abwehrarbeit. Auch im Angriff spielte man munter das Angriffsrepertoire herunter und konnte sich immer wieder gute Chancen erspielen. Großes Manko der Germanen: Chancenverwertung. Die Torabschlüsse wurden nicht mit letzter Konsequenz ausgeführt. So scheiterte man immer wieder am Schlussmann der Gäste oder traf Aluminium. Über den ganzen Spielverlauf konnten die Germanen lediglich 6 von 11 Strafwürfen verwandeln schlichtweg zu wenig.

So stand es nach 11 Minuten 6:6. Dann legten die Germanen einen Zwischenspurt ein und Christian Scheu erzielte nach 15 Minuten eine 10:7 Führung für seine Farben. Nach 19 Minuten gelang den Germanen der Treffer zum 11:8, der auch der letzte Treffer für sechs Minuten sein sollte. Die Gäste konnten in dieser Zeit fünf Treffer auf ihr Konto verbuchen und drehten die Führung auf 11:13. Mit der Halbzeitsirene erzielte Fabian Schmid den 13:15 Halbzeitstand.

Trainer Jürgen Wedl kritisierte in der Halbzeitansprache, dass sich die Germanen selbst im Weg stehen. Anstatt konsequent zu sein, gehe man zu fahrlässig mit den Chancen um. Er forderte mehr Einsatzwille und eine höhere Konzentration in den zweiten 30 Minuten. Die Mannschaft schien dies verinnerlicht zu haben und schaffte es innerhalb der ersten fünf Minuten den Rückstand in ein 17:17 umzuwandeln. Doch anstatt weiter Gas zu geben verfielen die Germanen in das Muster der ersten Halbzeit. Hinten zu halbherzig und vorne unkonzentriert. Flein erzielte abermals fünf Treffer in Serie, ging mit 17:22 in Front und zwang Obrigheim zur Time-Out. Doch Flein konnte zunächst die Führung verteidigte, ehe die Gelb-Blauen nach 47 Minuten anfingen zu kämpfen. In Überzahl konnte man aufholen, ehe Kevin Bieler den 23:24 Anschlusstreffer erzielte. Nun war wieder Feuer in der Partie. Bis zur 54 Minute lagen die Germanen mit einem Treffer zurück. Durch einen Ballverlust in der Offensive konnte Flein wieder mit drei Treffern davonziehen. Diese Führung erhöhten sie bis zum Schlusspfiff auf 28:33 und besiegelten so die erste Heimniederlage der Germanen in dieser Saison.

Nun gilt es für die Germanen nach vorne zu schauen und weiter fokussiert zu bleiben. Bereits am kommenden Samstag ist man zu Gast bei der TSG Heilbronn.

Für den SVO spielten: J.Guagliano(Tor), M.Eyermann, J.Eyermann(3/1), K.Bieler(2), T.Sienholz(6/4), Ar.Mustafa(Tor), C.Scheu(7), N.Pfleger, P.Bauer(3/1), C.Kammerer(3), F.Schmid(4), N.Schmid

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen