Herren 1: Guter Auftritt gegen den Landesliga-Absteiger

29. Nov 2018

Am vergangenen Sonntag war die Neckarhalle Spielstätte beim Duell Obrigheim gegen Oedheim. In der Tabelle standen beide Mannschaften ähnlich da, dennoch lag die Favoritenrolle bei den Gästen aus Oedheim. Die Mannschaften boten der gut besuchten Neckarhalle bis zum Schluss ein spannendes Spiel. Am Ende hatten die Germanen die Nase vorn und konnten mit 35:31 den vierten Heimerfolg aus fünf Spielen feiern.

Obrigheim erwischte den besseren Start und ging nach einem Doppelpack von Kevin Bieler mit 2:0 in Führung. Nach 130 Sekunden erzielte Max Odenwald seinen ersten von insgesamt 16 Treffern für Oedheim. Obrigheim legte weiter nach und ging nach 6 Minuten mit 6:2 in Führung. Zwei Minuten später nahm Gäste-Coach nach dem Treffer von Fabian Schmid zum 7:3 eine Auszeit. Bis dato stand vor allem die Defensive der Obrigheimer stabil. Auch im Angriff war man den Gästen überlegen. Im Positionsspiel konnte man sich immer wieder gute Tormöglichkeiten erarbeiten.

Nach der Auszeit kam Obrigheim ins Straucheln. Oedheim brauchte lediglich sechs Minuten, um den Rückstand auf 8:7 zu verkürzen. Die Fans auf der Tribüne erlebten ein Déjà-Vu. Wie im vergangenen Heimspiel gegen Flein legten die Germanen gut los, und ließen den Gegner dann wieder herankommen. Doch Obrigheim raffte sich auf, und konnte bis zur Halbzeit auf 17:13 erhöhen.

Der Beginn der zweiten Hälfte war ausgeglichen. Die Germanen konnten bis zur 37. Minute den vier-Tore-Vorsprung halten. Dann kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten nach 40 Minuten erneut verkürzen., drei Minuten später sogar ausgleichen. Die Defensive der Germanen bekam vor allem Max Odenwald nicht in den Griff. Dieser konnte durch einen Doppelpack seine Farben zum ersten Mal in der Partie mit 25:26 in Front bringen. Von nun an war es ein Spiel, das an Spannung kaum zu überbieten war. Oedheim legte nach und ging 10 Minuten vor dem Ende mit 26:28 in Front. Doch an diesem Tag hatte die Mannschaft etwas dagegen, dass dieses Spiel den gleichen Ausgang wie vor 14 Tagen gegen den TV Flein 2 nimmt. Nach Treffer von Pascal Bauer konnte Julius Eyermann in Unterzahl den 28:28 Ausgleichstreffer erzielen. Oedheim legte erneut vor, doch dann waren es Niklas Pfleger und Thorsten Sienholz per Siebenmeter, die die Blau-Gelben wieder in Front brachten. Obrigheim kämpfte nun um jeden Meter, wollte man unbedingt dieses Spiel für sich entscheiden. Im Tor zeigte Arianit Mustafa in der Schlussphase einige gute Paraden, und vorne verwandelten Fabian Schmid und Christian Scheu zum 32:29. Mit einer Auszeit versuchte der Coach der Oedheimer mit dem siebten Feldspieler zum Erfolg zu kommen. Doch Obrigheim ließsich den Sieg nicht mehr nehmen und ging am Ende mit 35:31 als Sieger vom Platz.

Damit stehen die Mannen um Jürgen Wedl mit 12:6 Punkten sehr gut da. Nun gilt es, sich in der kommenden Woche gut auf das anstehende Spiel gegen den Punktgleichen TSV Buchen vorzubereiten. 

Für den SVO spielten: J.Guagliano(Tor), Al.Mustafa, M.Eyermann(2), J.Eyermann(3), K.Bieler(3), T.Sienholz(8/7), Ar.Mustafa(Tor), C.Scheu(4), N.Pfleger(3), P.Bauer(7/1), F.Schmid(5).

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen