Herren 1: Der Aufsteiger war eine Nummer zu groß

16. Apr 2019

Am vergangenen Sonntag stand für unsere Bezirksligamannschaft das letzte Saisonspiel an.

Gegner war die NSU Neckarsulm 2. Der zweitplatzierte würde mit einem Sieg den Aufstieg in die Landesliga klar machen, bereits bei einem Unentschieden würden die Gastgeber allerdings in der Liga verbleiben. Favorit war natürlich Neckarsulm, dennoch rechnete man sich auch auf Obrigheimer Seite Außenseiterchancen aus. Schließlich konnte man in eigener Halle einen Punkt gegen Neckarsulm erkämpfen.

Obrigheim begann munter und ging durch einen Doppelpack von Pascal Bauer mit 2:0 in Front. Nach neun Minuten konnte man den Gastgeber immer noch mit 4:6 auf Distanz halten. Neckarsulm nutze eine Überzahlsituation und konnte mit drei Treffern in Folge die Führung übernehmen. Auch in den folgenden Minuten erzielten die Germanen kein Tor, sodass die Gastgeber auf 9:6 erhöhten. Neckarsulm machte den Germanen mit einer stabilen Abwehr das Leben schwer. Jeder Treffer musste hart erarbeitet werden. Auf der Gegenseite ließen die Germanen zu viel zu, sodass Neckarsulm nach 25 Minuten mit 15:9 in Front ging. Bis zur Pause konnte Obrigheim aber erneut verkürzen, sodass beim Stand von 16:13 die Seiten getauscht wurden.

In den zweiten 30 Minuten waren die Neckarsulmer die bessere Mannschaft. Ihnen war anzumerken, dass sie sich den Aufstieg nicht nehmen lassen wollten. Über ein 20:16, 24:18, legten sie bis zur 50. Minute auf 30:21 vor. Doch anstatt nachzulassen, gaben die Hausherren weiter Gas, sodass sie beim Schlusspfiff der souveränen Schiedsrichtergespanns Myslik/Welach mit einem 36:26 Sieg den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga feiern konnten. Von Obrigheim gehen Glückwünsche sowohl nach Neckarsulm, als auch nach Buchen, die sich ebenfalls am Sonntag den Meistertitel sicherten.

Zwar konnte man an diesem Tag gegen den Vizemeister nichts ausrichten und nicht sein ganzes Potential abrufen. Dennoch ermutigte Trainer Jürgen Wedl nach dem Spiel seine Mannschaft und zeigte sich zufrieden. Obrigheim war als Aufsteiger in die Spielzeit gestartet, als Saisonziel wurde der Klassenerhalt ausgegeben. Dieses Ziel hat die Mannschaft nach einer Saison mit Höhen und Tiefen mit Bravour gemeistert und beendet die Saison auf dem sechsten Tabellenrang.

Die Mannschaft bedankt sich herzlich bei den treuen Fans, die uns von Spiel zu Spiel unterstützen. Wir hoffen, wir konnten euch eine Saison mit attraktiven Handballspielen bieten und freuen uns auf eure Unterstützung in der nächsten Saison.

Für den SVO spielten: J.Guagliano(Tor), Al.Mustafa, M.Eyermann(1), J.Eyermann(2), K.Bieler(1), T.Sienholz, Ar.Mustafa(Tor), C.Scheu(7), N.Pfleger(1), P.Bauer(10/5), C.Kammerer(2), F.Schmid(2).

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen