Herren 1: Erfolgreich in Sontheim

22. Nov 2018

Die erste Herrenmannschaft war am Samstagabend bei der TSG Heilbronn zu Gast. In Sontheim konnten die Germanen nach einem zähen Spiel mit 24:29 als Sieger vom Platz gehen. Obrigheim reiste ohne Christoph Kammerer und Keeper Joachim Guagliano zum „Wimpfen-Bezwinger“ TSG Heilbronn.

Obrigheim erwischte den besseren Start in die Partie. In der Abwehr konnte man Bälle erobern und im schnellen Spiel in Treffer umwandeln. So ging Obrigheim durch den dritten Treffer von Thorsten Sienholz nach sieben Minuten mit 4:2 in Führung. Obrigheim legte nach und konnte die Führung nach zehn Minuten auf 3:7 ausbauen. Langsam schlich sich der Fehlerteufel bei den Germanen ein. Im Angriff wurden vermehrt technische Fehler gemacht. In der Defensive war man nicht konzentriert genug. Anstatt weiter Gas zu geben und bereits in der Anfangsphase davonzuziehen ließ man den Gegner wieder herankommen. Bereits nach 16 Minuten konnte Heilbronn den 7:8 Anschlusstreffer erzielen. Durch Treffer von Pascal Bauer und einem Dreierpack von Julius Eyermann konnten die Germanen wieder auf 8:12 erhöhen. Diese Führung erhöhte Christian Scheu auf 9:14. Dann kamen wieder die Gastgeber und kämpften sich bis zur Halbzeit auf 14:16 heran.

Zur zweiten Halbzeit reagiert Trainer Jürgen Wedl und brachte Stefan Prokschi im Tor – eine mutige Entscheidung. Stefan Prokschi stand seit zweieinhalb Jahren nicht mehr im Tor, sondern wird mittlerweile als Feldspieler eingesetzt. Dass er seine langjährige Position nicht verlernt hat, stellte er einmal mehr unter Beweis. Die zweite Halbzeit bot ein ähnliches Bild wie die ersten 30 Minuten. Obrigheim legte vor, konnte sich nicht absetzten und Heilbronn legte nach. So stand es nach 42 Minuten 18:19. Dann nahm Obrigheim langsam das Zepter in die Hand. Durch Paraden von Prokschi im Tor konnte man sich sieben Minuten vor dem Ende mit 22:26 absetzen. Joker Niklas Pfleger zwang Heilbronn mit einem Doppelpack zu einer Auszeit. Doch Obrigheim legte in Form von Albin Mustafa zum 22:27 nach. Auch die restliche Spielzeit brachten die Germanen sicher von der Uhr und konnten am Ende mit 24:29 das fünfte Spiel der Saison für sich entscheiden. Damit stehen die Germanen mit 10:6 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz, punktgleich mit Flein 2 und Buchen.

Erfreulich auf Seiten der Germanen ist die Integration der letztjährigen A-Jugend Spieler (1999 und Jünger) in die Mannschaft. Neben Rechtsaußen Max Eyermann, übernimmt Niklas Pfleger besonders in der Rolle als Joker immer mehr Verantwortung. Auch Youngster Albin Mustafa entwickelt sich gut und kommt immer besser in der Bezirksliga an. Zudem steht Niklas Schmid für die linke Seite in den Startlöchern.

Für den SVO spielten: Al.Mustafa(1), M.Eyermann(2), J.Eyermann(4), K.Bieler(1), T.Sienholz(5/4), Ar.Mustafa(Tor), C.Scheu(8), N.Pfleger(2), P.Bauer(5), F.Schmid(1), S.Prokschi(Tor), N.Schmid.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen