Herren 1: Lehrstunde beim TSV Buchen

04. Dez 2018

Am vergangenen Samstagabend waren die Germanen beim TSV Buchen zu Gast. Beide Mannschaften waren mit 12:6 Punkten gleichauf, das Neckar-Odenwald Derby versprach einen spannenden Verlauf zu nehmen, zumal bisherige Partien in der Rundenvorbereitung auf Augenhöhe verliefen.

Die Gastgeber aus dem Odenwald erwischten den besseren Start und legten nach drei Minuten mit 3:1 vor. Durch zwei Treffer von der Siebenmeterlinie durch Thorsten Sienholz konnten die Germanen nach sechs Minuten zum 3:3 ausgleichen. Dann sahen die gut 120 Zuschauer 10 ausgeglichene Minuten zu sehen. Nach 17 Minuten erzielte Fabian Schmid das 7:7. Buchen konnte in den Folgeminuten zweimal hintereinander treffen und ging mit zwei Toren in Front. Obrigheim nahm daraufhin eine Auszeit. Die Defensive der Germanen stand in den ersten zwanzig Minuten nicht sicher, Buchen kam viel zu einfach und ohne Kontakt zum Torwurf. In der Offensive wirkten die Germanen ideenlos, oftmals fehlte der konsequente Zug zum Tor. Zudem erschwerte eine gute Abwehrarbeit der Heimmannschaft das gewohnt starke Spiel der Germanen.

Dennoch kämpften die Germanen und konnten auf 11:10 verkürzen. Durch technische Fehler in der Offensive konnten die Buchener bis zur Pause auf 14:10 erhöhen. In der Halbzeit forderte Coach Wedl seine Mannschaft auf, mehr Wille und Einsatz zu zeigen. Mit mehr Engagement in der Defensive und konsequenterem Offensivspiel ist in diesem Spiel alles möglich. Doch Obrigheim erwischte einen klassischen Fehlstart in die zweiten 30 Minuten. Bereits nach fünf Minuten konnte Buchen die Führung auf 17:11 ausbauen. Auch im weiteren Spielverlauf bekamen die Germanen den Gegner nicht in den Griff. So spielte Buchen die Führung über ein 23:14, 27:17 bis zum 32:18 Endstand zu Ende.

Obrigheim verliert nach schwachen 60 Minuten, auch in dieser Höhe, verdient. Obrigheim hat schlichtweg zu viele Fehler gemacht, die die Gastgerber konsequent ausgenutzt haben. Nun gilt es, Kopf hoch und weiter. Bereits am kommenden Wochenende empfangen die Germanen den Tabellenführer in der Neckarhalle.

Für den SVO spielten: J.Guagliano(Tor), Al.Mustafa, M.Eyermann(1), J.Eyermann(2), K.Bieler(1), T.Sienholz(4/4), Ar.Mustafa(Tor), C.Scheu(2), N.Pfleger, P.Bauer(5), C.Kammerer(1), F.Schmid(2),

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen