Vorschau: Herrenmannschaften in Oedheim gefordert

Am kommenden Samstag den 4. November müssen beide Herrenmannschaften des SVO auswärts in Oedheim ran. Um 19:00 spielt die erste Mannschaft gegen das Tabellenschlusslicht aus Oedheim. Die Devise für die Mannschaft um Wedl und Schmid wird es dennoch sein, über 60 Minuten mit voller Konzentration am Ball zu sein, um aus Oedheim zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Davor spielt die zweite Mannschaft gegen die „dritte“ von Oedheim. Auch hier gilt es, eine gute Leistung abzurufen und zwei Punkte mit nach Obrigheim zu bringen. Anpfiff ist um 17:00 Uhr.

Beide Spiele werden in der Sporthalle Oedheim ausgetragen. Beide Mannschaften freuen sich auf zahlreich mitreisende Obrigheimer Fans.

A-Jugend: Umkämpfter Heimerfolg

Die A-Jugend um Trainer Dieter Sundermeier hatte am Sonntag die HSG Hohenlohe zu Gast. Nach der Auftaktniederlage in Lauda wollten die A-Jugend in eigener Hall punkten.
Von Beginn an zeigte sich, dass beide Mannschaften auf Augenhöhe spielten. Dennoch hatte Obrigheim leicht die Nase vorn und konnte sich so eine 7:5 Führung erspielen. Diese Führung währte allerdings nicht lange, denn nur 3 Minuten später konnten die Gäste ausgleichen. Die folgenden 10 Minuten blieben ein Spiel auf Augenhöhe, Albin Mustafa netzte nach 20 Minuten zum 10:10 ein. Nun gewannen die Gäste an Oberwasser und erspielten sich nach einem 3:0 Lauf eine 10:13 Führung. Trainer D. Sundermeier reagierte und nahm eine Auszeit, um seine Mannschaft neu einzustellen. Dennoch gelang es den Germanen nicht, die Führung zu verkürzen und so stand es zur Halbzeit 15:18 für die Gäste.

weiterlesen…

Herren 1: Heimstärke unter Beweis gestellt

Am vergangenen Sonntag hatte die erste Herrenmannschaft den FSV Bad Friedrichshall zu Gast. Nach dem Auswärtserfolg in Heuchelberg wollten die Germanen den Lauf fortsetzen und auch in der Neckarhalle gegen den FSV punkten. Obrigheim war allerdings gewarnt, reiste mit Bad Friedrichshall eine starke Mannschaft an.

Der Beginn der Partie gehörte allerdings den Gästen. Obrigheim wirkte am Anfang nicht wach und machte einige leichtsinnige Fehler. Am Anfang mangelte es den Germanen an Konzentration und Konsequenz sowohl in der Defensive als auch in der Offensive. So konnte Bad Friedrichshall mit 2:0 in Führung gehen. Nach und nach kamen die Germanen besser ins Spiel, nun war es ein Spiel auf Augenhöhe. Im Angriff agierte man gut gegen die 5:1 Formation und kam so zu einfachen Toren. Auch in der Defensive legte man zu. Den Zuschauern in der gut besetzten Neckarhalle war nun ein Spiel auf Augenhöhe geboten. Nach zwölf Minuten konnte Thorsten Sienholz per Siebenmeer das 7:6 und damit die erste Führung der Partie erzielen. Obrigheim legte nun einen Gang zu und konnte sich bis zur Halbzeit eine 16:11 Führung erspielen.

weiterlesen…

Vorschau: Zwei Mannschaften Zuhause gefordert

Am kommenden Sonntag um 18:00 Uhr empfängt der SV Obrigheim den FSV Bad Friedrichshall. Bereits in der letzten Saison hat Friedrichshall gute Spiele gezeigt, sodass man auch an diesem Sonntag von einem spannenden und guten Handballspiel in der Neckarhalle ausgehen kann.

Davor bestreitet die A-Jugend ihr zweites Saisonspiel. Im ersten Heimspiel will die A-Jugend punkten und den ersten Saisonsieg einfahren. Anpfiff ist um 16:00 Uhr.

Beide Mannschaften freuen sich über viele Zuschauer und Fans in der Neckarhalle.

D-Jugend: Belohnung bleibt erneut aus

Die D-Jugend musste am vergangen Samstag stark ersatzgeschwächt zum Tabellenzweiten nach Buchen fahren. Ohne Auswechselspieler musste es die Schneidertruppe mit dem stark aufgestellten Kader der Buchener aufnehmen. Dennoch ließen sich die Jungs und Mädels des SVO nicht unterkriegen und spielten auf Augenhöhe mit dem Gastgeber, der in seinem Kader zwei Spielerinnen aus der Badischen Auswahl zu verzeichnen hat. Lange gestalteten die Germanen das Spiel offen und erkämpften sich 8 Minuten vor dem Ende noch ein unentschieden. Am Ende hat es leider nicht ganz gereicht und man musste sich nach gutem Spiel mit 27:24 geschlagen geben.

Herren 1: Starke zweite Halbzeit

Die erste Mannschaft des SV Germania Obrigheim musste am vergangene Samstag noch Heilbronn-Böckingen zur SG Heuchelberg reisen. In Heuchelberg haben sich die Germanen in den letzten Jahren immer schwergetan und konnten dort seit drei Jahren keine Punkte mit nach Obrigheim bringen. Doch an diesem Samstagabend wollten die Germanen diese Misere in Heuchelberg brechen und als Sieger vom Platz gehen.

Dennoch kam Obrigheim nur schleppend in die Partie. In der Defensive stand man zunächst nicht konzentriert genug, sodass Heuchelberg zu einfachen Toren eingeladen wurde. Auch im Angriff sah man zunächst nicht die gewohnte Konsequenz uns Ballsicherheit der Germanen. So kam es, dass Heuchelberg nach 13 Minuten mit 7:5 in Führung ging und Trainer Jürgen Wedl seine Auszeit nahm. Obrigheim spielte danach besser und machte weniger Fehler. So kam es, dass die Germanen den Rückstand verkürzten, ehe Christoph Kammerer nach 20 Minuten zum 9:9 Ausgleich für seine Farben traf. In den Folgeminuten spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe und schenkten sich nichts. So wurden beim Stand von 12:13 die Seiten gewechselt.

weiterlesen…

Vorschau: Revanche im Auswärtsspiel

Am kommenden Samstag den 21. Oktober muss die erste Mannschaft nach Heilbronn-Böckingen zur SG Heuchelberg reisen. Mit Heuchelberg hat man noch eine Rechnung offen, in der vergangenen Saison musste man dort eine bittere Niederlage hinnehmen. Das Ziel der Germanen wird es sein dort zwei Punkte mitzunehmen. Gespielt wird am Samstag um 20:00 Uhr in der Sporthalle auf der Schanz in Heilbronn-Böckingen.

Ebenfalls am Samstag spielt die D-Jugend in Buchen. Auch hier erwartet die D-Jugend mit dem Tabellenzweiten eine schwere, aber machbare Aufgabe. Das Spiel beginnt um 12:30 Uhr in Sporthalle Buchen.

D-Jugend

Die D-Jugend hatte mit der HG Königshofen/Sachsenflur den Tabellenführer zu Gast. Somit war von Beginn an klar, dass dies keine einfache Aufgabe für die Germanen werden würde. Dennoch spielten die Obrigheimer von Beginn an auf Augenhöhe mit Königshofen. Sowohl in der Defensive als auch in der Offensive zeigten die Jungs und Mädels des SVO eine überzeugende Leistung. So musste man am Ende zwar eine 13:16 Niederlage hinnehmen, kann aber dennoch auf eine gute Leistung stolz sein.

Herren-2 : Klarer Sieg im Derby

Die zweite Herrenmannschaft durfte am vergangenen Sonntag das erste Mal Zuhause ran. Im ersten Spiel der Saison in der Neckarhalle empfing die Mannschaft um Domenik Findeisen die Nachbarn vom anderen Neckarufer aus Neckarelz.
Von Beginn an zeigten die Germanen, wer der Herr im Haus ist. Bereits nach 10 Minuten führten die Germanen mit 7:3, was Neckarelz zur Auszeit zwang – zunächst erfolglos. Stefan Prokschi erhöhte mit einem Doppelschlag auf 9:3. Dann wurden die Germanen etwas nachlässig, nutzten klare Torchancen nicht. So konnten die Gäste aus Neckarelz mit 5 Toren in Folge den Rückstand verkürzen und auf 13:12 herankommen. Trainer Domenik Findeisen reagierte und legte die grüne Karte um seine Mannschaft wach zu rütteln. Nach der Auszeit spielte Obrigheim wieder besser und konnte sich bis zur Halbzeit auf 19:13 absetzen.

weiterlesen…

Starke Mannschaftsleistung der 1. Herrenmannschaft

Am vergangenen Sonntag hatte die Obrigheimer erste Mannschaft den derzeitigen Tabellenführer aus Neckarsulm zu Gast. Bereits die letzten Partien zwischen beiden Mannschaften waren hart umkämpft und spannend, sodass auch an diesem Tag ein gutes Handballspiel zu erwarten war. Obrigheim, die mit vollem Kader standen, erwischten den besseren Start. Nach fünf Minuten führten die Gelb-Blauen mit 4:1. Im Positionsspiel zeigten die Germanen ein gut strukturiertes und konsequentes Angriffsspiel und konnten gut auf die Wechsel im Abwehrsystem der Neckarsulmer reagieren. Auch in der Defensive agierte man gut und ließ den Gästen nur wenige Torchancen. So griff der Gästetrainer bereits nach sechs Minuten zur Auszeit, um seine Mannschaft neu einzustellen. Nach der Auszeit war Neckarsulm wacher und konnte sich auf zwei Tore herankämpfen. Beim Stand von 11:9 griff auch Trainer Wedl zur Auszeit – Mit Erfolg. Nach einem 3:0 Lauf ging Obrigheim nach 25 Minuten erstmals mit fünf Toren in Führung. Dies wollte Neckarsulm nicht auf sich sitzen lassen und legte mit einem 4:0 Lauf nach, die deutliche Führung war dahin. Mit dem Pausengong gelang Lukas Schmid der Treffer zum 16:14.
Die Germanen kamen gut eingestellt aus der Halbzeitpause zurück und zeigten den Gästen aus Neckarsulm, wer Herr der Halle ist. Mit vier Toren in Folge stellte Obrigheim erstmals einen sechs Tore Vorsprung her. Diesen Vorsprung verteidigte man über ein 24:19, 28:22 bis hin zum 31:25 Endstand. „Jeder Spieler hat individuell schon bessere Leistungen als heute gezeigt, aber als Mannschaft haben wir ein sehr gutes Spiel abgeliefert“, so Jürgen Wedl nach dem Spiel. Nach 4 Spielen belegt Obrigheim nach dem Heimerfolg über Neckarsulm mit 5:3 Punkten den 4. Tabellenplatz.

Es spielten: J.Guagliano, A.Mustafa, A.Wieder (alle im Tor), M.Eyermann(1), J.Eyermann(5), K.Bieler(3), T.Sienholz(4/2), C.Scheu(4), N.Pfleger, P.Bauer(1), C.Kammerer(2), F.Schmid(3), L.Schmid(6), N.Schmid(2)