Vorschau: Spitzenspiel in der Neckarhalle

Am kommenden Sonntag den 19. November, steigt in der Obrigheimer Neckarhalle das Spitzenspiel der Bezirksklasse zwischen dem SV Obrigheim und der SG Bad Mergentheim. Als Tabellenführer trifft man auf den nur einen Punkt schlechteren Gegner aus Bad Mergentheim.

Im letzten Jahr traf man erstmals im Kreispokal auf den dort noch Kreisligisten. Nach einem umkämpften Spiel konnte man erst in der Verlängerung den Sieg perfekt machen. In dieser Saison traf man bereits zweimal auf Bad Mergentheim. Während man beim Vorbereitungsturnier in Gundelsheim knapp gewinnen konnte, musste man beim Kreispokalturnier eine bittere Niederlage einstecken, die Karten sind also gleichmäßig verteilt. Bad Mergentheim schaffte in der letzten Saison den Aufstieg in die Bezirksklasse und wird in ihrem ersten Jahr mit als Titelfavorit gehandelt.

Doch auch Obrigheim ist heiß auf das Spitzenspiel, hat man doch mit nun fünf Siegen in Führung einen Lauf gestartet. Zudem kann man mit einem Erfolg gegen Bad Mergentheim die Tabellenführung ausbauen.

Wenn das Schiedsrichtergespann Ulrich Krenz und Norbert Demer am Sonntagabend um 18:00 Uhr das Spiel anpfeift, kann man sich auf ein spannendes und schönes Handballspiel freuen.

Davor trifft die zweite Mannschaft auf die Reserve von Bad Mergentheim. Auch diese Mannschaften kennen sich bereits aus der vergangenen Saison. Obrigheim konnte beide Spiele knapp für sich entscheiden. Mit den zwei deutlichen Siegen im Rücken will Obrigheim auch gegen Bad Mergentheim 2 Punkte sammeln und den zweiten Tabellenplatz ausbauen. Anpfiff ist um 16:00 Uhr in der Neckarhalle.

weiterlesen…

Herren 1: Zuhause weiter ungeschlagen

Am vergangen Sonntag hatte die erste Herrenmannschaft die HSG Hohenlohe zu Gast. Hohenlohe steht im guten Mittelfeld der Liga, die Mannschaft um Jürgen Wedl und Fabian Schmid war also gewarnt: Von Anfang an war klar, dass dies kein einfaches Spiel werden würde, und man die Konzentration hochhalten muss, um die Siegesserie weiter auszubauen.

Doch gerade zu Beginn wirkte der Gast wacher und frischer und erspielte sich nach 5 Minuten eine 3:5 Führung. Der Obrigheimer Defensive gelang es zunächst nicht, den Rückraum der Hohenloher in den Griff zu bekommen. Langsam kamen die Germanen besser ins Spiel und Fabian Schmid konnte nach 10 Minuten zum 6:6 einnetzen. Nun sahen die knapp 90 Zuschauer in der Neckarhalle ein Spiel auf Augenhöhe. Keine Mannschaft konnte sich absetzen, sodass nach 20 Minuten die HSG Hohenlohe beim Stand von 10:10 eine Auszeit nahm. Nach der Auszeit zündeten die Hausherren den Turbo, und legten bis zur Halbzeit einen 8:3 Lauf hin, sodass man mit 18:13 in die Kabine ging. Bemerkenswert in der ersten Hälfte war auch folgende Aktion der Gäste aus Hohenlohe: Als das ansonsten makellos pfeifende Schiedsrichtergespann Michael Frank und Jens Welach vom TSV Nordheim einen regulären Treffer der Germanen fälschlicherweise nicht anerkannten, wiesen die Hohenloher darauf hin, sodass dieser Treffer zählte. Eine Aktion, die bei einem engen Spielstand nicht selbstverständlich ist, Hut ab vor Fair Play auf höchstem Niveau.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Gelb-Blauen die Spielbestimmende Mannschaft und vergrößerten ihren Vorsprung. Nach 39 Minuten erzielten die Germanen die erste zehn-Tore Führung der Partie. Doch Hohenlohe wollte sich noch nicht geschlagen geben und kämpfte sich mit einem 5:0 Lauf auf 29:23 zurück. Die von diesem Lauf aufgeweckten Germanen spielten nun wieder fokussierter und konnten den Spielstand bis zum Ende der Partie halten. So konnte sich Obrigheim völlig verdient am Ende mit 39:32 durchsetzen.

Mit dem fünften Sieg in Folge steht Obrigheim weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz. Allerdings trennen in der stark besetzten Bezirksklasse lediglich zwei Punkte den ersten vom fünften Tabellenplatz, sodass man sich in Obrigheim nicht ausruhen darf, um weiterhin oben mitzuspielen.

Es spielten: J.Guagliano, A.Mustafa (beide im Tor), M.Eyermann, J.Eyermann(7), K.Bieler(5), T.Sienholz(1), C.Scheu(5), T.Brenner, N.Pfleger(1), P.Bauer(3), C.Kammerer(1), F.Schmid(3), L.Schmid(12/1), N.Schmid

Erfolgreicher E-Jugend Spieltag

Die E-Jugend war am vergangen Sonntag in Bad Rappenau gegen die TSG Heilbronn aktiv. Mit 2 Spielern der Minis als Unterstützung kam die 5-Mann Mannschaft mit Stefan Prokschi als Aushilfstrainer in Rappenau an. Sowohl im Handball als auch in einem weiteren Ballspiel zeigte die Mannschaft gute Leistungen und konnte als Sieger vom Platz gehen.

Die E-Jugend sucht weiterhin Spieler und Spielerinnen des Jahrgangs 2007 und 2008, um den Kader zu verstärken. Jeden Montag und Freitag findet das Training von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr in der Neckarhalle Obrigheim statt.

Vorschau: 4 Mannschaften im Einsatz

Am kommenden Sonntag, den 12. November empfängt die erste Herrenmannschaft in der Obrigheimer Neckarhalle die HSG Hohenlohe 2. Im vergangenen Jahr ließ man in der Neckarhalle nichts anbrennen und konnte souverän gewinnen. Doch die HSG Hohenlohe steht mit 8:8 Punkten im guten Mittelfeld der Tabelle und hat einige gute Spiele abgeliefert. Somit heißt es für die Mannschaft, vollen Einsatz zu zeigen, um in der Neckarhalle eine weiße Weste zu behalten. Anpfiff ist um 18:00 Uhr.

Davor trifft die zweite Mannschaft auf die SpG Walldürn. Walldürn steht nur knapp über den Germanen in der Tabelle, eine enge Kiste ist vorprogrammiert. Doch wenn die Germanen die Leistung der vorherigen Spiele abrufen, ist ein Sieg möglich. Spielbeginn ist um 16:00 Uhr.

Die A-Jugend fährt zum Lokalderby nach Mosbach. Mosbach und Obrigheim sind Tabellennachbarn, sodass man auch hier ein spannendes Spiel erwarten kann. Nach dem Heimerfolg gegen die Tabellenführer aus Hohenlohe will die Mannschaft um Trainer Dieter Sundermeier erneut eine gute Leistung abrufen umso auch in Mosbach zu gewinnen. Gespielt wird um 14:00 Uhr in der Jahnhalle Mosbach.

Die D-Jugend spielt bereits um 11:00 Uhr in Walldürn. Auch Walldürn steht knapp über Obrigheim in der Tabelle, über 40 Minuten ist also alles möglich. Gespielt wird in der Nibelungenhalle in Walldürn.

Alle Mannschaften freuen sich über viele Fans und Unterstützer von den Zuschauerrängen.

Vorschau: Herrenmannschaften in Oedheim gefordert

Am kommenden Samstag den 4. November müssen beide Herrenmannschaften des SVO auswärts in Oedheim ran. Um 19:00 spielt die erste Mannschaft gegen das Tabellenschlusslicht aus Oedheim. Die Devise für die Mannschaft um Wedl und Schmid wird es dennoch sein, über 60 Minuten mit voller Konzentration am Ball zu sein, um aus Oedheim zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Davor spielt die zweite Mannschaft gegen die „dritte“ von Oedheim. Auch hier gilt es, eine gute Leistung abzurufen und zwei Punkte mit nach Obrigheim zu bringen. Anpfiff ist um 17:00 Uhr.

Beide Spiele werden in der Sporthalle Oedheim ausgetragen. Beide Mannschaften freuen sich auf zahlreich mitreisende Obrigheimer Fans.

Vorschau: Zwei Mannschaften Zuhause gefordert

Am kommenden Sonntag um 18:00 Uhr empfängt der SV Obrigheim den FSV Bad Friedrichshall. Bereits in der letzten Saison hat Friedrichshall gute Spiele gezeigt, sodass man auch an diesem Sonntag von einem spannenden und guten Handballspiel in der Neckarhalle ausgehen kann.

Davor bestreitet die A-Jugend ihr zweites Saisonspiel. Im ersten Heimspiel will die A-Jugend punkten und den ersten Saisonsieg einfahren. Anpfiff ist um 16:00 Uhr.

Beide Mannschaften freuen sich über viele Zuschauer und Fans in der Neckarhalle.

Vorschau: Revanche im Auswärtsspiel

Am kommenden Samstag den 21. Oktober muss die erste Mannschaft nach Heilbronn-Böckingen zur SG Heuchelberg reisen. Mit Heuchelberg hat man noch eine Rechnung offen, in der vergangenen Saison musste man dort eine bittere Niederlage hinnehmen. Das Ziel der Germanen wird es sein dort zwei Punkte mitzunehmen. Gespielt wird am Samstag um 20:00 Uhr in der Sporthalle auf der Schanz in Heilbronn-Böckingen.

Ebenfalls am Samstag spielt die D-Jugend in Buchen. Auch hier erwartet die D-Jugend mit dem Tabellenzweiten eine schwere, aber machbare Aufgabe. Das Spiel beginnt um 12:30 Uhr in Sporthalle Buchen.

E-Jugend

Auch die E-Jugend hatte am vergangen Wochenende den ersten Spieltag in Bad Wimpfen. Mit neuem Trainer und 2 Minispielern als Verstärkung im Kader reiste man zuversichtlich nach Bad Wimpfen. An diesem Spieltag musste man sich im Handball, im Turmball und in 4 Koordinationsübungen gegen den SC Züttlingen beweisen. Den Auftakt machte man im Handball. Dort zeigte man eine souveräne Leistung und konnte Züttlingen mit 76:0 schlagen (Ergebnis setzt sich aus Toren multipliziert mit Torschützen zusammen, Nach Toren 19:0). Auch beim anschließenden Turmball machte man ein gutes Spiel und teilte sich am Ende die Punkte mit Züttlingen. In den Koordinationsübungen zeigte man, dass man gut trainiert hatte und erzielte auch hier gute Ergebnisse. Mit dabei waren: Henning, Jayden, Dluwan, Marvin, Jonas, Connor

Vorschau

Am kommenden Sonntag müssen zwei Mannschaften auswärts ran. Die erste Mannschaft spielt muss nach Schwäbisch Hall reisen. Auch Schwäbisch Hall ist ein Absteiger aus der Bezirksliga, sodass man auf jeden Fall an die Leistung des letzten Heimspiels anknüpfen muss, um zwei Punkte mit nach Obrigheim zu nehmen. Gespielt wird in der Schenkenseehalle in Schwäbisch Hall, Anpfiff ist um 16:00 Uhr.

Auch die A-Jugend gibt ihren Einstand in die neue Runde. Mit Dieter Sundermeier als neuer Trainer der A-Jugend will man bei der JSG Tauberfranken bestehen. Spielbeginn ist um 11:30 in der Tauber-Franken-Sporthalle in Lauda-Königshofen.

Beide Mannschaften freuen sich auf zahlreiches Publikum.

Vorschau: Erster Heimspieltag

Am kommenden Sonntag, den 1. Oktober findet in der heimischen Neckarhalle das erste Heimspiel der Saison statt. Die erste Mannschaft von Obrigheim empfängt mit Lauffen-Neipperg einen bislang ungeschlagenen Absteiger aus der Bezirksliga. Um hier erfolgreich zu sein, muss man sich im Vergleich zum letzten Wochenende deutlich steigern. Anpfiff ist um 18:00 Uhr.

Davor macht die gemischte D-Jugend um Bernd Schneider den Auftakt in die neue Spielzeit. Um 16:15 Uhr empfangen die Mädels und Jungs den ETSV Lauda.