A-Jugend: Deutliche Niederlage im Spitzenspiel

Am vergangenen Sonntag musste die A-Jugend nach Hohenlohe reisen, der Mannschaft, die den Germanen auf den Fersen saß. Die Germanen mussten gleich auf 2 Spieler krankheitsbedingt verzichten und traten die Auswärtsfahrt mit nur einem Auswechselspieler an. Die Gastgeber aus Hohenlohe hatten dagegen eine voll besetzte Bank. Dennoch konnten die Germanen zu Beginn gut mithalten und erspielten sich nach 10 Minuten ein 3:3. Dann kamen die Gastgeber ins Rollen und konnten sich in den folgenden 10 Minuten eine 11:6 Führung erspielen. Doch nach einem 5:1 Lauf konnten die Germanen 60 Sekunden vor Pausenpfiff auf 12:11 verkürzen. Den letzten Angriff nutzte Hohenlohe und ging mit einer 13:11 Führung in die Kabine.
weiterlesen…

A-Jugend: Anschluss an die Tabellenspitze bewahrt

Die A-Jugend hatte zum zweiten Spiel an diesem Samstag den TSV Crailsheim zu Gast. Die Favoritenrolle im letzten Spiel des Jahres lag bei den Obrigheimern, die im Gegensatz zu Crailsheim, bisher auf eine positive Bilanz kommen. Mit dem Sieg könnte man den Sprung auf Tabellenplatz zwei schaffen und so die Chance auf die Meisterschaft wahren.

Der TSV hatte nur 6 Spieler zur Verfügung und bestritt deshalb die vollen 60 Minuten in Unterzahl. Dennoch kamen sie schneller ins Spiel und konnten den ersten Treffer in der Partie erzielen. Entgegen der Erwartungen eines leichten Spiels gelang es in den ersten 10 Minuten nur zwei Tore zu machen. Das lag an unkonzentrierten Abschlüssen und einer mangelnden Chancenverwertung. In der Folge führte die Überzahl aber trotzdem zu einem immer größer werdenden Abstand, zugunsten des SVOs. Insbesondere ermöglichten die größeren Kraftvorräte es, sich leichte Kontertore, vor allem über Jan Hettinger und Albin Mustafa, zu erarbeiten. Letztes Tor der ersten Halbzeit warf Niklas Pfleger und man ging mit einem 16:7 in die Pause.

Am Spielverlauf änderte sich auch im zweiten Durchgang nichts, die Obrigheimer setzten sich immer weiter ab. Crailsheim kämpfte weiter und kam ebenfalls zu weiteren Treffern, obwohl sich einer ihrer Spieler verletze und zeitweise aussetzen musste. Ungeachtet dessen mussten sie sich mit 35:19 geschlagen geben. Schlusspunkt des Spiels setzte Torhüter Max Eyermann mit seinem Tor fünf Sekunden vor Abpfiff.

Am 14. Januar steht nun das nächste Spiel auswärts gegen den direkten Konkurrenten und Spitzenreiter HSG Hohenlohe an, die man zuhause bereits in einem umkämpften 32:30 besiegt hatte. Es ist also ein spannendes Spiel zu erwarten.

Es spielten:

M. Eyermann (1), A. Mustafa (11), N. Pfleger (8), N. Schmid (3), L.Söhner (2), A.Mendes (2), N. Schneider (1), J. Hettinger (7)

 

A-Jugend: Remis im Derby

Die A-Jugend war in Mosbach zum Lokalderby gefordert. Nach ordentlicher Leistung teilte man sich am Ende die Punkte mit Mosbach. Die Germanen kamen besser ins Spiel und führten nach fünf Minuten mit 4:1. Dann wachte jedoch auch Mosbach auf und konnte bis auf 4:5 verkürzen. Dennoch hatte Obrigheim die Nase vorn und konnte sich erneut absetzen. Ein Doppelpack von Jan Hettinger brachte Obrigheim nach 18 Minuten mit 8:12 in Front. Bis zur Pause konnte Mosbach erneut auf zwei Tore verkürzen, ehe Max Eyermann einen direkten Freiwurf zum 15:12 Pausenstand verwandelte.

weiterlesen…

A-Jugend: Umkämpfter Heimerfolg

Die A-Jugend um Trainer Dieter Sundermeier hatte am Sonntag die HSG Hohenlohe zu Gast. Nach der Auftaktniederlage in Lauda wollten die A-Jugend in eigener Hall punkten.
Von Beginn an zeigte sich, dass beide Mannschaften auf Augenhöhe spielten. Dennoch hatte Obrigheim leicht die Nase vorn und konnte sich so eine 7:5 Führung erspielen. Diese Führung währte allerdings nicht lange, denn nur 3 Minuten später konnten die Gäste ausgleichen. Die folgenden 10 Minuten blieben ein Spiel auf Augenhöhe, Albin Mustafa netzte nach 20 Minuten zum 10:10 ein. Nun gewannen die Gäste an Oberwasser und erspielten sich nach einem 3:0 Lauf eine 10:13 Führung. Trainer D. Sundermeier reagierte und nahm eine Auszeit, um seine Mannschaft neu einzustellen. Dennoch gelang es den Germanen nicht, die Führung zu verkürzen und so stand es zur Halbzeit 15:18 für die Gäste.

weiterlesen…

Niederlage im Auftaktspiel

Die A-Jugend bestritt diesen Sonntag ihr Auftaktspiel gegen die JSG Tauberfranken in Lauda-Königshofen. Man hatte im Vorfeld schon gehört, dass dies der stärkste Gegner der Spielklasse sein soll. Dennoch ging man zuversichtlich in die Partie und wollte einen positiven Saisonstart hinlegen. In der ersten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften. Die JSG konnte mehrfach vorlegen und sich zwischenzeitlich auf 9:5 absetzen. Die Germanen ließen nicht locker und kämpften sich Tor um Tor heran, sodass Albin Mustafa drei Minuten vor Ende der ersten Halbzeit auf 12:11 verkürzen konnte. Beim Halbzeitstand von 15:13 wurden so die Seiten gewechselt.

weiterlesen…

A-Jugend: Erfolgreicher Rundenabschluss

In ihrem letzten Saisonspiel zeigte die A-Jugend des SV Obrigheim eine souveräne Leistung und konnte am Ende klar gegen die SG Heuchelberg 2 gewinnen. Musste man sich im Hinspiel noch geschlagenen geben, so war der 36:19 Heimsieg zu keinem Zeitpunkt des Spiels gefährdet.

Trainer Bernd Schneider konnte bei diesem Spiel auf einen fast vollständigen Kader zurückgreifen. Dementsprechend motiviert gingen die Jungs ins Spiel und konnten das Spiel von Anfang an dominieren. Eine gute Abwehrleistung, schnelles Umschaltspiel und konsequente Torabschlüsse ermöglichten eine schnelle 8:2 Führung nach 14 Minuten für die Neckartäler. Die Germanen spielten so weiter und konnten sich so eine komfortable 17:10 Halbzeitführung erspielen.

weiterlesen…

A-Jugend: Kantersieg gegen Crailsheim

Die A-Jugend des SVO hatten am Sonntag das Tabellenschlusslicht aus Crailsheim zu Gast. Konnte man im Hinspiel nur ein Unentschieden erringen, wollte man an diesem Tag vor heimischer Kulisse einen Erfolg einfahren.
Obrigheim dominierte die Partie von der ersten Sekunde an. Durch eine kompakte Abwehr und einem gut aufspielenden Arianit Mustafa im Tor gelang den Gästen 7 Minuten kein Tor, im Gegenzug konnte man im Tempogegenstoß einfache Tore erzielen und somit 4:0 in Führung gehen. Dies änderte sich auch in den Folgeminuten der ersten Halbzeit nicht, sodass man nach 30 Minuten verdient mit 16:9 in die Kabine ging.

weiterlesen…