A-Jugend: Gelungene Wiedergutmachung im Lokalderby

Letzten Sonntag hatte die A-Jugend den TV Mosbach zu Gast. Dieses Spiel besaß große Bedeutung, denn einerseits galt es die harte Niederlage im Spitzenspiel vergessen zu machen, andererseits genießt ein Derby gegen den Rivalen aus der Kreisstadt immer höchste Priorität. Im Hinspiel verschenkte man noch einen Punkt im unglücklichen 24:24.

Zum ersten Mal in der Saison konnte Trainer Sundermeier aus dem Vollen schöpfen: die Mannschaft war vollzählig und Ruben Ziegler gab nach Langzeitverletzung sein Comeback.

Erstes Tor des Spiels erzielte Albin Mustafa, der beste Schütze des Tages. Trotz mäßigem Start schaffte der SVO es das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren und gab die Führung von Beginn bis Schlusspfiff nicht ab. Dennoch war das Spiel zu keinem Zeitpunkt langweilig. Anfänglich offenbarte man zwar eine markante Abwehrschwäche, die nach Umstrukturierung der Aufstellung aber weitgehend abgestellt werden konnte. Insbesondere die Treffsicherheit der Außenspieler trugen zu einem angenehmen 15:8 Halbzeitstand bei.

Die Mosbacher gaben auch nach der unglücklichen Verletzung ihres Linksaußen die Hoffnung nicht auf und kämpften weiter. Nichtsdestotrotz hielt man sie weiter auf Distanz, sie kamen nicht näher als 5 Tore an die Germanen heran. Lobenswert war auch die Leistung des Torhüters Max Eyermann, der die Mosbacher stellenweise zur Verzweiflung brachte. Schlusspunkt der Partie setzte der stark aufspielende Albin Mustafa mit dem verdienten 36:23.

Mit dem Sieg wahrte man den Anschluss an die Spitze, muss jedoch auf Fehler der beiden Topmannschaften hoffen.

Es spielten: Max Eyermann (Tor), Albin Mustafa (12), Niklas Pfleger (8), Ruben Ziegler (2), Niklas Schmid (3), Moritz Ruff (1), Luca Söhner, Ante Mendes (4), Nicolaj Schneider (4/3), Jan Hettinger (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.