Herren 2: Sieg im Spitzenspiel

Die zweite Mannschaft hatte am Sonntag die Reserve des ETSV Lauda zu Gast. Während Lauda bisher noch ungeschlagen war, mussten die Geramanen nur beim Tabellenführer Punkte abgeben. Dementsprechend heiß war man auf Seiten der Germanen, dem Tabellenführer zwei Punkte wegzunehmen und die Chance auf die Meisterschaft zu wahren.

Dass dies ein Spiel auf Augenhöhe werden würde, war bereits nach fünf Minuten klar. Beide Mannschaften legten los wie die Feuerwehr, nach fünf Minuten stand es bereits 4:4. Die gesamte erste Halbzeit war vom Offensivspiel beider Mannschaften geprägt. Die Führung wechselte ständig hin und her, keine Mannschaft konnte sich absetzen. Kritikpunkt war bis dahin, dass man im Angriff zu viele technische Fehler machte, die im Gegenzug zu einfachen Kontertoren der Gäste führten. Thorsten Brenner konnte in letzter Sekunde der ersten Hälfte den 17:17 Ausgleich erzielen.

Die Ansprache in der Obrigheimer Kabine zeigte Wirkung. Obrigheim legte in der Abwehr deutlich zu und konnte sich durch eine 5:0 Lauf eine 22:17 Führung aufbauen. Die fünf-Tore Führung konnten die Germanen bis zur 50. Minute halten. Dann zeigte der Keeper der Gäste einige gute Paraden, sodass Lauda fünf Minuten vor Ende auf 30:29 verkürzen konnte. Obrigheim reagierte und nahm die Auszeit – mit Erfolg. In den letzten fünf Minuten kam man ohne Gegentreffer aus, konnte vorne aber noch fünfmal einnetzen. Max Eyermann erzielte durch einen sehenswerten Kempa den 35:29 Endstand.

Obrigheim steht damit punktgleich mit Lauda auf dem zweiten Tabellenplatz.

Es spielten: A.Breucker, A.Mustafa (beide im Tor), J.Eyermann(5), C.Scheu(3), D.Findeisen(4/3), S.Prokschi(5), J.Schmidt(2), D.Hoffmann, M.Eyermann(3), N.Schneider(1), N.Schmid(4), T.Brenner(4), C.Bauer(3/2), J.Moll(1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.