Herren 1: Sieg gegen Willsbach

Am Samstag hatte die erste Mannschaft des SV Obrigheim den TSV Willsbach zu Gast. Aus den vergangenen Jahren weiß man im Neckartal bereits, dass Willsbach ein unangenehmer Gegner ist. Auch in diesem Spiel tat man sich schwer gegen den als Tabellenvierten angereisten TSV. Dennoch erwischte Obrigheim den besseren Start in die Partie, nach fünf gespielten Minuten erzielte Julius Eyermann das 4:1. Die Germanen spielten gerade zu Beginn eine starke Abwehrarbeit und hatten mit Joachim Guagliano einen starken Rückhalt im Tor. Im Angriff zeigte man das gewohnt starke Angriffsspiel, sodass Christian Scheu bereits nach 18 Minuten das 11:4 erzielte. Dann ließ die Konzentration der Gelb-Blauen nach und Willsbach konnte bis zur Halbzeit auf 15:11 verkürzen.

Die Germanen erwischten zunächst den besseren Start und konnten nach Treffer von Pascal Bauer mit 21:16 in Führung gehen. Doch nach diesem Treffer erlebte das Spiel der Germanen einen Knick und nur 5 Minuten später hatte Willsbach auf 22:20 verkürzt, was Trainer Jürgen Wedl zum Time-Out bewegte. Die Germanen rafften sich in den letzten 10 Minuten erneut auf, wollte man doch unter allen Umständen mit einem Sieg in die Winterpause gehen. Mit Erfolg: Die Germanen zeigten zwar keine Glanzvorstellung, am Ende reichte es jedoch zu einem verdienten 28:25 Heimerfolg. Gerade in der Schlussviertelstunde war das Spiel der Germanen oft zu hektisch und unüberlegt. Dennoch war es ein gutes letztes Spiel des Jahres und bringt Vorfreude auf ein neues Handballjahr 2018.

Die Geramanen stehen momentan auf dem ersten Tabellenplatz, müssen aber auf einen Patzer von der HSG Lauffen-Neipperg hoffen, um an der Tabellenspitze in die Winterpause zu gehen.

Es spielten: J.Guagliano, A.Mustafa (beide im Tor), M.Eyermann(1), J.Eyermann(5/1), K.Bieler(6), T.Sienholz(3), C.Scheu(6), N.Pfleger, P.Bauer(4), C.Kammerer(3), S.Kammerer, F.Schmid, N.Schmid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.