Herren 1: Erfolglos bei der SG Schozach-Bottwartal

Die erste Herrenmannschaft musste nach sechs Siegen in Serie wieder eine Niederlage hinnehmen. Am Samstag unterlag man der SG SchoBott 2 unglücklich mit 39:34. Mit dem Sieg gegen Bad Mergentheim im Rücken reisten die Germanen zuversichtlich nach Abstatt. Doch die Germanen erwischten keinen guten Start. Gerade die Gewöhnung an den wider Erwarten harzigen Spielball fiel den Germanen schwer, so dass man viele unnötige Fehler produzierte. Bereits nach 5 Minuten lag Schozach mit 5:1 in Führung-auch mit Hilfe einiger nicht nachvollziehbarer Schiedsrichterentscheidungen. Dann kam Obrigheim besser ins Spiel, und konnte bis zur 13. Minute den 7:7 Ausgleich erzielen. Besonders in der Defensive standen die Germanen nicht optimal zusammen und ließen so den Hausherren immer wieder freie Torschüsse. Im Angriff dagegen war die Chancenverwertung Kritikpunkt der Germanen. Bis zur Halbzeitpause verlief das Spiel auf Augenhöhe und so ging Obrigheim mit knappem 17:16 Rückstand in die Halbzeitpause.


In der Kabine forderte Trainer Jürgen Wedl mehr Konzentration, vor allem aber mehr Einsatz seiner Mannschaft. Doch den Start in die zweite Halbzeit gehörte ebenfalls den Gastgebern. Bereits nach 35 Minuten konnte sich der Gastgeber erneut mit 4 Toren absetzen. Das wollten sich die Germanen nicht gefallen lassen und kämpften sich erneut heran, Kevin Bieler konnte nach 45 Minuten den 26:26 Ausgleich wiederherstellen. Das Spiel blieb in den nächsten 10 Minuten spannend, 5 Minuten vor dem Ende stand es noch 34:33 für den Gastgeber. Doch bis zum Schlusspfiff gelang den Germanen nur noch ein Treffer, während Schozach fünfmal traf. So musste Obrigheim in Schozach mit 39:34 die zweite Saisonniederlage hinnehmen. An diesem Tag konnten die Germanen nicht an die Leistung aus dem vergangenen Spiel anknüpfen. Erschwerend kam dazu, dass den Germanen über die ganze Spielzeit fünf reguläre Tore durch unglückliche Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns aus Heuchelberg aberkannt wurden.
Nun heißt es für die Germanen, an den Schwachstellen zu arbeiten, damit man im nächsten Heimspiel gegen Willsbach wieder als Sieger vom Platz geht.

Es spielten: J.Guagliano, A.Mustafa (beide im Tor), M.Eyermann, J.Eyermann(2), K.Bieler(6), T.Sienholz(2), C.Scheu (7), N.Pfleger, C.Kammerer(2), S.Kammerer(1), F.Schmid(4), L.Schmid(10/5), N.Schmid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.