Herren 2: Obrigheim brennt Offensivfeuerwerk ab

Die zweite Mannschaft des SVO war ebenfalls in Oedheim gefordert. Die dritte Mannschaft aus Oedheim liegt derzeit ohne Punkte auf dem letzten Tabellenplatz. Obrigheim, die zuletzt mit guter Leistung gegen Neckarelz 2 gepunktet haben, wollten auch in Oedheim als Sieger vom Platz gehen.

Von Anfang an war Obrigheim die bessere Mannschaft auf dem Feld und erwischte zudem einen Traumstart. Nach sieben Minuten führten die Germanen mit 0:6. Und damit nicht genug. Obrigheim wollte mehr, spielte gute Angriffe und zog Tor um Tor davon. Auch die Defensive stand über die gesamte Spielzeit gut zusammen. So hatte man sich bereits zur Halbzeit eine vielversprechende 10:21 Führung aufgebaut.

In der zweiten Hälfte machten die Germanen genau da weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten: Tore schießen. Fast jeder Angriff der Germanen war ein Treffer, sodass man den Gastgebern immer weiter davonzog. Nach 53 Minuten gelang den Germanen das Tor zum 23:40 Am Ende konnten die mitgereisten Fans den 25:43 Endstand bejubeln. Bemerkenswert ist auch, dass sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte.

Es spielten: A.Breucker, A.Mustafa(beide im Tor),  N.Pfleger(3), D.Hoffmann(4), N.Schmid(8), B.Baz(3), S.Prokschi(14), C.Bauer(3), N.Schneider(2), T.Brenner(3), J.Wäsch(2), D.Braun(1)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.