Herren 2

Obrigheims „Zweite“ musste am Sonntag zur Reserve von Lauda reisen. Wie die Erste konnte man auch hier keine Punkte mitnehmen und musste sich am Ende knapp mit 18:17 geschlagen geben.

 Von Beginn an gestaltete sich die Begegnung offen. Beide Mannschaften spielten auf einer Wellenlänge, sodass sich keiner absetzen konnte. Besonders im Angriff hatte die Germania Schwierigkeiten den Ball im Tor unterzubringen, häufig traf man den Pfosten. Auf der Gegenseite stand in bärenstarker Armin Breucker im Tor der Obrigheimer, der mit vielen tollen Paraden glänzte und damit die Gastgeber aus Lauda zum Verzweifeln brachte. So kam es, dass es zur Halbzeit nur 8:8 unentschieden stand.

Auch in der zweiten Halbzeit war dieses Bild zu erkennen, keine Mannschaft konnte sich absetzen und so ging man beim Stand von 16:16 in die letzten 10 Minuten. Vier Minuten vor dem Ende konnte sich Lauda mit 18:16 absetzen. Zwar konnte Domenik Findeisen noch einmal verkürzen, allerdings rette Lauda die Führung über die Zeit und die Germanen mussten ohne Punkte im Gepäck die Heimreise antreten.

Es spielten: A.Breucker(Tor), J.Braun, N.Schneider, D.Findeisen(4/1), R.Ziegler(1), J.Schmidt(2), J.Moll(4), S.Prokschi(3), D.Hoffmann(1), J.Wäsch(2), D.Braun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.