Herren 2: Niederlage gegen den Meister

Die zweite Mannschaft des SV Germania Obrigheim hatte am vergangenen Samstag den HC Bad Wimpfen 2 zu Gast. Im Hinspiel hatten die Germanen keine Chance und mussten mit einer deutlichen 37:21 Niederlage nach Hause fahren. Schon vor dem Spiel stand fest, dass die Staufer sicher als Meister aufsteigen. Trotzdem hatten die Germanen noch die Möglichkeit, der zweite Aufsteiger zu sein, dafür war aber ein Sieg nötig.

Doch der Meister erwischte den deutlich besseren Start und ging schnell mit 2:7 in Führung.  Besonders das Offensivspiel gelang fast gar nicht, lediglich zwei Treffer gingen aus 12 Minuten Spielzeit hervor. Dann kamen die Germanen ins Spiel und fingen an, den fünf-Tore-Rückstand aufzuholen. Jonas Schmidt gelang nach 20 Minuten der 8:9 Anschlusstreffer. Doch dies währte nicht lange, denn Bad Wimpfen stellte in nur 6 Minuten den fünf-Tore Rückstand erneut her. Beim Stand von 13:17 ging es in die Kabine.

Die zweite Hälfte gehörte dann aber den Gastgebern aus Obrigheim. Nach einem Doppelpack von Max Eyermann, einem Strafwurf von Stefan Prokschi gelang Niklas Schmid nach sieben Minuten der erneute Anschlusstreffer, nach 43 Minuten konnte Christian Bauer dann zum 20:20 ausgleichen. Doch anstatt weiter aufs Gas zu drücken und die Führung zu übernehmen, legten die Gäste wieder vor. Diesen Rückstand konnte die Zweite nicht mehr aufholen und musste sich am Ende mit 26:30 geschlagen geben.

Damit beendet die zweite Mannschaft die Aufstiegsrunde auf dem vierten Tabellenrang. Für den Aufstieg hat das leider nicht ganz gereicht, dennoch hat die „Zweite“eine starke Saison gespielt.

Es spielten: A.Breucker, A.Mustafa(beide im Tor), N.Pfleger(5), N.Schneider, D.Findeisen, S.Prokschi(2/1), M.Eyermann(5), J.Eyermann(3), J.Schmidt(4), D.Sundermeier, N.Schmid(4), T.Brenner, J.Moll(1), C.Bauer(2/1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.